11. April 2018
Nach 14 Wochen oder genauer gesagt 98 Tagen unterwegs bin ich mit Aisha am Dienstag wieder daheim gelandet. Wir haben 10 Länder bereist, das Garmin hat 26.614 km aufgezeichnet und es wurden rund 15.000 Bilder und Videos aufgenommen. Es war eine fantastische und kurzweilige Reise die unglaublich viel Spaß gemacht hat. Bis auf den Fahrzeugdefekt in Gambia und Aisha's Erkrankung zum Schluss hat alles wunderbar geklappt. Alles haben wir zwar nicht besucht was wir uns vorgenommen haben, so z. B....

09. April 2018
Montag Abend sind wir nach 3 Tagen auf See endlich im Hafen in Genua angekommen. Ich bin noch bis halb zwei in der Früh gefahren und am Gardasee an einer Autobahnraststätte geschlafen. Am nächsten Morgen kurz vorm Brenner fing es zu regnen an. Kurz vor Kufstein bin ich nochmal rechts raus um zu tanken und um mit Aisha eine kleine Runde zu drehen. Auf dem Weg zurück zur Autobahn hab ich Niels aus Holland mitgenommen. Er hat die Saison hier auf einer Skihütte gearbeitet und ist jetzt auf dem...

08. April 2018
Es ist das erste Mal das es nicht auf dem Landweg nach Hause geht. Sonst fahren wir um nach Marokko zu kommen immer durch halb Europa und haben hin und zurück rund 5500km auf Spanischen und Französischen Autobahnen zurückzulegen. Was natürlich eine riesige Fahrerei und mindestens 1 Woche am Steuer bedeutet. Vom Fahrzeugverschleiß, Maut und Treibstoffkosten ganz zu schweigen. Diesmal geht es mit der Fähre von Tanger direkt nach Genua. Von dort sind es nur noch rund 650km bis nach Hause....

07. April 2018
Aisha geht es wieder hervorragend und wir sind jeden Tag viel unterwegs. Rabat ist eine tolle Stadt und es macht uns viel Spaß sie zu erkunden. Meistens fahren wir rein, suchen uns einen Parkplatz und dann steuern wir einfach drauf los. Leider hat die Lumix zuviel Sand und Staub abbekommen und funktioniert nicht mehr. Das Objektiv fährt nicht mehr aus... So muss halt nach wie vor die Canon herhalten. Oft tut man sich schwer mit dem Fotografieren, aber hin und wieder klappt es mit dem ein oder...

03. April 2018
Wir haben die ersten beiden Tage hier in Rabat nicht viel gemacht. Aisha soll sich erst einmal richtig erholen und sich ausruhen. Es ist das erste Mal, dass sie auf Reisen so richtig krank wurde. Und da sie ja nicht sagen kann was los ist, wie es ihr geht und was sie braucht, macht man sich natürlich große Sorgen. Aber es zeigt sich einmal mehr, dass Hunde im Allgemeinen sehr robust und widerstandsfähig sind, Aisha macht das wirklich prima und steckt das gut weg. Da meine Fähre erst in ein...

02. April 2018
Nachdem sich Aisha wieder erholt und die nächsten paar Tage langsam machen soll bleiben wir erstmal hier in Rabat bei Monika und Wilfried. Die beiden sind wirklich sehr nett und haben uns in ihrem Haus das Gästezimmer hergerichtet. Wir fühlen uns hier rundum wohl und können den beiden gar nicht genug danken. Auch Kathrin, unserer Tierärztin in Deutschland und Frau Dr. Leila von der Tierarztpraxis hier in Rabat gilt unser Dank. Ihr alle habt durch euer schnelles Eingreifen Aisha wohl das...

01. April 2018
Wir waren immer noch im KemKem unterwegs als Aisha plötzlich krank wurde. Sie wollte nicht mehr fressen, bekam Durchfall und da war klar da stimmt was ganz und gar nicht. In der Früh alles zusammen gepackt und es ging auf dem schnellsten Weg Richtung nächste Teerstraße und über Alnif nach Tinghir. Am frühen Abend waren wir wieder in der Todra Schlucht. So hat man Aisha nicht angesehen dass sie krank ist. Sie ist der Katze hinterher, hat sich gefreut wieder alle ihre Freunde zu sehen, fand...

27. März 2018
Ich hab's auch mal wieder mit ein wenig Dünenfahren versucht; aber selbst hier tue ich mir richtig schwer. Zweimal hab ich den Dicken festgefahren... einmal so richtig mit allem drum und dran, quer in einer Senke gesteckt und beim zurückfahren auf einem Kamelgrasbüschel aufgesessen. Und nach ein paar Mal hin und her ging dann gar nichts mehr. Es hat dann fast eine Stunde gedauert und ich hab nicht nur die Bleche sondern das erste Mal auch den HiLift gebraucht. Auch wenn das Riesentrum sonst...

25. März 2018
Bei Merzouga ist eines der beiden Dünengebiete in Marokko, in denen es sich ein wenig nach Sahara anfühlt. Hier hat sich in den letzten Jahren wie ich finde einiges getan. Auf der Westseite des kleinen Erg war schon immer Halligalli angesagt und alles ist wie eh und je... Von jedem wird man angequatscht, hier Tee trinken und Schmuck kaufen, da Teppiche bei Onkel Mohamed gucken und wenn sie sehen da geht nix geht's in die andere Richtung. Was man denn für sie so in Angebot hätte! Gerne wird...

24. März 2018
Nachdem der Dicke wieder richtig gut läuft hab ich gleich mal eine kleine Runde rauf in die Berge gedreht. Von der Todra Schlucht ging es zuerst auf Asphalt Richtung Norden nach Tamtatouche. Von dort die Piste nach Mesemrir zum ersten Pass auf rund 2600m. Die ist die ersten 10-15km sind inzwischen um einiges besser als die Jahre zuvor und durchaus auch mit robustem PKW befahrbar. Ein paar Kilometer vor dem Pass geht die Strecke aber wie eh und je im Flussbett weiter. Das ist durchaus auch ohne...

Mehr anzeigen