Artikel mit dem Tag "Senegal"



Westafrika 2018 · 12. März 2018
Jetzt ist wieder so richtig Reisefeeling eingekehrt. Es ist so schön, wieder "On the Road" und unterwegs zu sein. Es ist erstaunlich, wie schnell man unterwegs sein kann wenn es sein muss, aber dennoch sind wir sehr entspannt und relaxed. Zum Glück passt unser Reisetempo zu unseren beiden Begleitern und es macht uns viel Spaß gemeinsam unterwegs zu sein. Aber noch liegen einige Tausend Kilometer und einige Grenzen vor uns. Von Kulturschock kann zwar keine Rede sein, aber man merkt schon,...

Westafrika 2018 · 11. März 2018
Nachdem wir von der Fähre runter waren haben wir noch einmal vollgetankt und mehr oder weniger die letzten Dallasi ausgegeben haben ging es wieder über die Grenze in den Senegal. Auch hier waren die Aus- und Einreise und alle Grenzformalitäten inkl. Carnet stempeln schnell erledigt. Ist komisch wieder im Senegal zu sein. Man versteht auf einmal wieder niemanden und kann sich mit kaum jemanden unterhalten denn nur ganz wenige sprechen Englisch. In M'bour haben wir im Carrefour nochmal groß...

Westafrika 2018 · 26. Februar 2018
Im letzten Ort vor der Grenze haben wir noch einmal getankt. Es sollte der größte Fehler der ganzen Reise sein... Das war das erste Mal, dass wir auf dieser Reise wirklich schlechten Diesel erwischt haben obwohl wir auch dieses mal bei einer richtigen Tankstelle waren. Das war eine TOTAL beschissene Brühe!!! War wohl mit Wasser oder weiß der Teufel versetzt und seitdem läuft der Toyota wirklich unrund und stottert im Leerlauf ganz schön. Zum Glück waren es nur 40l oder so. Wollen wir...

Westafrika 2018 · 25. Februar 2018
Nachdem wir unsere Wasserkanister noch einmal aufgefüllt haben ging es weiter zum offiziellen Eingang des Niokolo-Koba Park nach Dar Salam. Da haben wir erstmal eine richtige Klatsche bekommen! Mit dem Hund ist hier kein weiterkommen. Der Park darf mit Aisha nicht betreten werden. Weder mit viel Geld noch mit guten Worten. Der Typ am Tor meinte er ruft jetzt noch seinen Vorgesetzten an, aber es sieht nicht gut aus. Der "Vorgesetzte" der dann 20min später kam war ein junger Kerl mit vielleicht...

Niokolo-Koba Nationalpark
Westafrika 2018 · 24. Februar 2018
Ich glaube es war ganz gut, dass wir heute Nacht erst einmal auf diesem Campground waren. Überall wuselt es, es hat Tiere überall rings um uns. In der Nacht hat es immer wieder wildes Geschrei gegeben. Und wenn es Aisha zu bunt wurde und geknurrt oder gebellt hat, kam aus den unterschiedlichsten Richtungen Geschrei zurück. Die Verursacher des nächtlichen Lärms waren Paviane. Auf der ersten Gassirunde gegen halb acht haben wir so eine Schreihals-Bande getroffen. Aisha, natürlich ohne Leine...

Westafrika 2018 · 22. Februar 2018
Nach zwei Tagen mehr oder weniger ab vom Schuss kommt einem Tambacounda einfach nur riesig vor. Hier bekommt man auch wieder alles was das Herz begehrt. Auf dem Markt haben wir uns kiloweise mit Gemüse eingedeckt. Vor allem Okras und Süßkartoffel haben es uns angetan. Aber auch die Auberginen, Gurken, Tomaten, Schalotten, Knoblauch, Paprika, Avocado,... sehen richtig gut aus und schmecken zubereitet als Curry, Ratatouille, Eintopf,... einfach fantastisch. Es ist wie auch schon die letzten...

Westafrika 2018 · 22. Februar 2018
Je weiter wir in den Süden bzw. Südosten kommen desto heißer wird es. Gestern hatten wir im Schatten 42,7° und wie so oft fragen wir uns wie das hier erst im Sommer sein muss! Wenn wir auf Asphalt unterwegs sind flirt alles und der Horizont ist durch die Spiegelungen nicht mehr zu erkennen. Die Straßen sind alle in bestem Zustand. Schöner Teer und breit genug das zwei Lkw's aneinander vorbei kommen. Nichts desto trotz sieht man immer wieder Autowracks neben der Strecke. Einmal sind wir an...

Westafrika 2018 · 22. Februar 2018
Nach einer letzten Nacht am Strand ging es nun nach Osten ins Landesinnere Richtung Kaolack. Dort haben wir die Straße nach Süden Richtung Nioro du Rip genommen. 10 Kilometer vor der Grenze zu Gambia ging es auf guter Lateritpiste zu den ersten Steinkreisen. Die hier gefundenen Steinkreise, Menhire und Grabhügel sind laut Reiseführer mit denen in Stonehenge durchaus vergleichbar, wobei die Wissenschaftler bis heute rätseln, wer diese Kultplätze errichtet hat und zu welchem Zweck. Die...

Westafrika 2018 · 21. Februar 2018
Nachdem ich Ulli am Sonntag in Dakar vom Flughafen abgeholt hab sind wir am Abend erstmal schick zu Essen gegangen. Am nächsten Tag ging es auch schon weiter, die Küste runter bis Palmarin. Susann und Marcel, die beiden Schweizer aus dem Buschtaxi Forum haben uns hier den Platz empfohlen. Da wir in der letzten Zeit immer wieder Probleme mit den beiden Versorgungsbatterien hatten, haben wir sie mal ausgebaut und mit dem Ladegerät geprüft. Die Messung ergab das eine der beiden AGM Batterien...

Westafrika 2018 · 16. Februar 2018
Eigentlich wollte ich nach M'bour um zu fotografieren und mir ein wenig die Stadt anzuschauen. Heute war aber schon so verflucht heiß das ich diesen Plan gleich wieder vergessen und mir lieber ein schattiges Plätzchen in einer Pizzeria gesucht hab. Manchmal ist es wie verhext, in der kleinen Bude nebenan wo ewig viel los ist, das ist für mich auch jedesmal ein gutes Zeichen das man da günstig und vor allem gut essen kann, geht es fix und in nullkommenix hat man was zu futtern, und dann bist...

Mehr anzeigen