Südliches Senegal

Je weiter wir in den Süden bzw. Südosten kommen desto heißer wird es. Gestern hatten wir im Schatten 42,7° und wie so oft fragen wir uns wie das hier erst im Sommer sein muss! Wenn wir auf Asphalt unterwegs sind flirt alles und der Horizont ist durch die Spiegelungen nicht mehr zu erkennen. Die Straßen sind alle in bestem Zustand. Schöner Teer und breit genug das zwei LKW's aneinander vorbei kommen. Nichts desto trotz sieht man immer wieder Autowracks neben der Strecke. Einmal sind wir an einem ausgebrannten Tanklastzug vorbeigekommen. Das Feuer muss so heiß gewesen sein das auf 10m ringsum der Asphalt geschmolzen ist. Immer wieder gibt es Polizeikontrollen aber man winkt uns immer wieder freundlich durch ohne etwas von uns zu wollen. Man sieht unseren Fahrzeugtyp, den HZJ78 hier immer öfter. Auch hier fährt das Militär ihn sehr gerne als Troop Carrier, meistens wird er jedoch als Ambulanz genutzt. Ich hab den Eindruck dass das Angebot von Obst und Gemüse wieder magerer wird. In einem kleinen Kaff neben der Straße hatte es  einen kleinen Markt aber was dort angeboten wurde war alles andere als üppig. Es gab nicht mal frisches Gemüse wie Tomaten oder eine Gurke. Lediglich Wurzelgemüse wie Karotten, Kartoffeln und Zwiebeln waren zu bekommen. Liegt wahrscheinlich auch an der Hitze und der Lagerung. Ein Stück Brot oder Baguette findet sich jedoch an jeder Straßenecke. 2 hartgekochte Eier dazu, ein wenig Mayo und Senf, ein bisschen Frischkäse und mit dem letzten Bergkäse von daheim zaubern wir uns die leckersten Sandwiches. Dazu ein kaltes Bier oder Radler und alles ist gut. Trotz der  Unerträglichen Temperaturen lässt es sich so, im Schatten eines Baumes ganz gut aushalten. 

Pause im Schatten eines Baumes
Pause im Schatten eines Baumes
Der Beginn eines sehr scharfen Currys
Der Beginn eines sehr scharfen Currys

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Anna Wagner (Donnerstag, 22 Februar 2018 13:44)

    Habt ihr denn genug zum Trinken? ??Die Hitze kannst du nur mit viel trinken aushalten. Ihr seid ja bestens ausgerüstet. Ich beneide dich, euch was ihr alles erlebt.Das ist doch ein Kamelkopf oder???liegt der einfach so rum ohne Fliegen oder Käfer? Noch viele , schöne Erlebnisse. Danke f.dBericht u.die Bilder.

  • #2

    Günter (Donnerstag, 22 Februar 2018 20:48)

    Danke für den Bericht . Hoffentlich könnt ihr die hohen Temperaturen ertragen ohne nachhaltigen Folgen. Für mich wäre das einfach zu viel. Ich bin aber auch ein bisschen älter� Kommt gut weiter mit schönen Erlebnissen V. G. Günter.�

  • #3

    Martin (Freitag, 23 Februar 2018 08:11)

    Schöne Eindrücke und Bilder. Wie hält man solche Temperaturen nur aus? Wünsche euch noch eine tolle Reise mit vielen positiven Eindrücken. LG Martin