Tafraoute & Urkas

Nach 18 wunderschönen Tagen, fünf durchfahrenen Ländern und mehr als 2600km die wir gemeinsam zurückgelegt haben trennen sich hier in Tafraoute wieder unsere Wege. Alex und Watzko sind auf dem Weg zu unseren Freunden in der Todra Schlucht. Ulli und ich fahren an den Atlantik um die letzten beiden Tage am Strand und in Essaouira und Agadir zu verbringen. Am Dienstag fliegt Ulli schon wieder nach Hause! Unglaublich, schon sind viereinhalb wunderschöne und ereignisreiche Wochen um. Die Zeit rast manchmal nur so dahin. Bis auf die neun Tage die wir in Banjul festhingen, und die uns ja dann in Mauretanien gefehlt haben, waren wir jeden Tag unterwegs und haben jede Nacht woanders geschlafen.
Als letzten gemeinsamen Tagesausflug ging es nochmal in die wunderschöne Palmerie Mansour und weiter nach Urkas. Wir wollten den beiden die Felsgravuren und den für Ulli und mich ganz speziellen und besonderen Ort zeigen. Da man dort nur mit mehr Bodenfreiheit hinkommt, haben wir das Traxi bei den feierfreudigen Italienern gelassen und sind alle mit dem Toyo gefahren.
Es ist jedesmal schön und faszinierend hier draußen. Die Felsgravuren leiden jedoch enorm. Immer mehr wird mutwillig zerstört und ein ganz besonderes Schlauer hat sich hier mit weißer Farbe verewigt. 

Such den Watzko...
Such den Watzko...
Ein 12.000 Jahre alter Elefant
Ein 12.000 Jahre alter Elefant

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Volker (Sonntag, 18 März 2018 15:30)

    Schön von euch zu hören .
    In der Palmerie Mansur waren auch schon ,aber von den Felsgravuren haben wir nichts gewußt.
    Grüße nach MA :
    Volker &Sibylle

  • #2

    Zacky (Dienstag, 20 März 2018 23:34)

    Wahnsinns Bilder.
    Uli darf sich auf Schnee freuen ;) gutes Kontrastprogramm.