Auf dem Weg der Besserung

Nachdem sich Aisha wieder erholt und die nächsten paar Tage langsam machen soll bleiben wir erstmal hier in Rabat bei Monika und Wilfried. Die beiden sind wirklich sehr nett und haben uns in ihrem Haus das Gästezimmer hergerichtet. Wir fühlen uns hier rundum wohl und können den beiden gar nicht genug danken. Auch Kathrin, unserer Tierärztin in Deutschland und Frau Dr. Leila von der Tierarztpraxis hier in Rabat gilt unser Dank. Ihr alle habt durch euer schnelles Eingreifen Aisha wohl das Leben gerettet... Wir werden euch das nie vergessen!
Jetzt bekommt sie erstmal drei Wochen lang Antibiotika und darf sich hier ausruhen. Nach vier Tagen ohne was zu fressen ist immer noch ein wenig klapprig auf den Beinen aber sie frisst sowohl das Trockenfutter als auch das Dosenfutter das ich gekauft bhabe und wird von Tag zu Tag kräftiger. Leika, der Hund von Monika und Wilfried ist schon sehr alt, mehr oder weniger blind und nicht mehr gut zu Fuß. Seit ein paar Tagen haben die beiden einen Straßenhund bei sich aufgenommen. Ist ein junger, netter kleiner Kerl der aber noch sehr schreckhaft ist und wohl schlimmes durchgemacht hat. Mit Aisha versteht er sich ganz prima. Die beiden spielen viel im Garten und sind ein Herz und eine Seele. Nur ganz selten sieht man Aisha so ausgelassen mit einem anderen Hund spielen...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0