· 

Skandinavien & Baltikum 2019 - Der finale Blog

34 Tagen waren Ulli und ich jetzt gemeinsam mit dem Hund unterwegs. Wir durften fantastische Menschen kennenlernen und unglaubliche Landschaften entdecken. Das war ein Stück Europa das wir noch nicht kannten, und das wirklich fantastisch war!

 

Unser absoluter Favorit der Reise war Norwegen - die Kombination aus Bergen und Wasser war einzigartig und haben wir so noch nicht gesehen. Die Baltikum-Staaten, deren Hauptstädte und die einsame Ostseestrände waren ein weiteres Highlight und definitiv noch mal eine Reise wert. Dänemark und Schweden waren wunderbar grün mit riesigen Wäldern, Aland und Finnlands Küstenregionen einsam und wild. In Deutschland, Polen und Russland haben wir bis auf ein paar kleine Ausflüge lediglich die Autobahn gesehen und Kilometer gemacht.

 

Abertausende Seen, Fjorde, enge Täler, Wasserfälle, Flüsse, Felswände, Schotterstraßen durch endlose Wälder...

Meistens hatten wir einen schönen Stellplatz draußen in der Natur ganz für uns alleine. Hin und wieder haben wir andere Reisende getroffen und standen die Nacht irgendwo gemeinsam. Während der knapp 5 Wochen unterwegs haben wir zwei Nächte bei Freunden verbracht und lediglich vier Mal auf einen Campingplatz übernachtet. Das muss alle paar Tage einfach sein, hauptsächlich wegen der heißen Dusche und um die Wasservorräte wieder aufzufüllen. Das gratis wlan ist natürlich auch immer sehr willkommen. Wir haben das unterwegs sein, das draußen sein, das draußen unterwegs sein natürlich wieder sehr genossen. Nie wirklich zu wissen wo es einen als nächstes hin verschlägt, wo man die Nacht verbringt ist spannend und immer ein kleines Abenteuer...

 

Alles in allem haben wir auf unserer ersten Reise nach Skandinavien und ins Baltikum neun Mal eine Fähre benutzt, haben 11 Länder besucht, durchreist, erlebt und dabei knapp 8000 km zurückgelegt. Es war ein wunderschöner Trip und das wir das Ganze dann auch noch auf dem BTT ausklingen lassen konnten war das i-Tüpfelchen. Wir danken allen die wieder fleißig mitgelesen und Kommentare hinterlassen haben.

 

Vor der Reise ist bekanntlich nach der Reise und so wird uns schon nicht langweilig. Im Januar wollen wir wieder für einige Wochen runter nach Mauretanien. Und da das nicht mehr soweit hin ist hat das Organisieren und Planen natürlich schon längst begonnen...

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0