· 

Von Tidjikja nach Tichit Teil 2 - Brunnen Zig

Nach einer recht windstillen Nacht und einem tollen Sonnenaufgang ging es weiter nach Lekhcheb wo es einen Funkmasten und Handynetz als auch Mobiles Internet (E) gibt. Irgendwo hier kam auch wieder mal Holz vom Dach aus geflogen und da mussten wir feststellen das sich der Deckel von einer unserer kleinen Kisten wohl schon vor Kilometern gelöst hatte. Wir sind etwa 5km zurück gefahren, konnten ihn aber nirgends entdecken...

Wir sind noch bis zum Brunnen Zig gefahren und haben bei den riesigen Felsen des Jebel Zig die Nacht verbracht. Mit 150 Tageskilometern und 8 reinen Fahrstunden war das ein sehr erfolgreicher Tag. Der Spiritverbrauch ist allerdings enorm, unter 20l/100km geht hier nix... Belohnt wurden wir unter anderem durch einen sehr schönen Nachthimmel und tollen Felsmalereien unter einem kleinen Überhang.

Unser zweites Biwak auf der Strecke
Unser zweites Biwak auf der Strecke
Kurz vor Sonnenaufgang
Kurz vor Sonnenaufgang
Im Hintergrund ist unser einsames Camp am Rand der Düne zu sehen
Im Hintergrund ist unser einsames Camp am Rand der Düne zu sehen
Felsmalereien
Felsmalereien

Kommentar schreiben

Kommentare: 0