· 

Entlang der Erzbahn

Die knapp 400km entlang der Bahnlinie können sehr nett und landschaftlich wunderschön sein, über lange Strecken sind sie aber auch echt öde und einfach furchtbar zu fahren. Oft kommt man dem Wellblech auch gar nicht mehr aus, da ist die Piste schon mehrere Spuren breit ist und eine ist schlimmer als die andere. Das ist oft Nervenaufreibend und manchmal frägt man sich schon was man hier eigentlich macht...

Das die 6 Wochen Mauretanien keine Wellnessveranstaltung werden würde war klar aber oft ist es echt hart und mittlerweile machen sich die vielen Tage im mauretanischen Sand bemerkbar. Seit 38 Tagen hab ich in keinem Bett mehr geschlafen und die Anzahl der Duschen seit ich von daheim fort bin kann ich an einer Hand abzählen. Mittlerweile haben wir seit Tanger rund 8000km zurückgelegt, etwa ein viertel davon abseits geteerter Straßen.
Bis kurz vor Bou Lanour wo wir wieder auf die Teerstraße treffen brauchen wir noch einmal zwei volle Fahrtage und zwei Biwaks. Eines davon haben wir etwa 90km vom Ben Amira entfernt am Guelb Tâkoûst verbracht. Ein fantastischer und wunderschöner, recht windgeschützer Bergkamm mit Blick auf den längsten Zug der Erde. Wir sind sehr froh endlich wieder in der Zivilisation zu sein, am ersten Lädchen haben wir Baguettes, eine handvoll Eier, Cola und Fruchtsaft gekauft. Eine willkommene Abwechslung nach einigen Tagen Wasser pur. Die verbleibenden 365km bis nach Nouakchott waren auf überwiegend gutem Asphalt ein Kinderspiel und am frühen Nachmittag waren wir wieder in der Hauptstadt Mauretaniens. Diesmal haben wir Camping Tergit am Strand von Nouakchott angesteuert. Ein netter kleiner Campground direkt am Meer wo auch schon ein paar andere Overlander und Offroader standen. Es ist zwar alles sehr vermüllt wie überall in Mauretanien aber das kleine Strandrestaurant macht eine passable Pizza und der Fisch ist frisch gefangen, auf dem Grill zubereitet und sehr fein. Die Sanitären Anlagen sind ok, eine heiße Dusche ist jedoch nicht immer verfügbar. Momentan ist dieser Campground rund um Nouakchott aber die beste Wahl!

Endlose Weite - unterwegs auf der Erzbahnpiste
Endlose Weite - unterwegs auf der Erzbahnpiste
An unserem Übernachtungsplatz am Guelb Tâkoûst - ein fantastischer Biwakplatz
An unserem Übernachtungsplatz am Guelb Tâkoûst - ein fantastischer Biwakplatz
Oben auf dem Gipfel von Guelb Tâkoûst - bei N 21° 15.341 W 014° 31.673 befindet sich unser Geocache
Oben auf dem Gipfel von Guelb Tâkoûst - bei N 21° 15.341 W 014° 31.673 befindet sich unser Geocache
Die Erzbahnpiste - 400km Sand und Schotter
Die Erzbahnpiste - 400km Sand und Schotter
Der Wind verwischt schon nach wenigen Minuten alle Spuren
Der Wind verwischt schon nach wenigen Minuten alle Spuren
Zurück auf dem Teer. Die N2 ist eine der wichtigsten Verbindungsstraßen des Landes. Es geht nach Süden in die Hauptstadt...
Zurück auf dem Teer. Die N2 ist eine der wichtigsten Verbindungsstraßen des Landes. Es geht nach Süden in die Hauptstadt...
Zurück am Atlantik
Zurück am Atlantik
"Bier" ist hier schon zu bekommen, leider ohne Alkohol und schmecken tut es furchtbar... Aber um sich ein Radler zu mischen taugt es schon
"Bier" ist hier schon zu bekommen, leider ohne Alkohol und schmecken tut es furchtbar... Aber um sich ein Radler zu mischen taugt es schon

Kommentar schreiben

Kommentare: 0