· 

Nouakchott - Der Kreis schließt sich

30 Tage nachdem ich Ulli am Flughafen von Nouakchott abgeholt habe sind wir wieder an unserem Startpunkt angelangt. Wir haben während dieser viereinhalb Wochen in der Republic Islam Mauritania rund 5500km zurückgelegt. Nicht alles geschafft was wir uns vorgenommen haben aber nichts desto trotz einige tolle Touren fahren können. Für mich steht schon jetzt ganz klar fest dass das nicht die letzte Reise in dieses wunderschöne Land war...

Nachdem ich Ulli in der Früh um 5:00 am Flughafen abgeliefert hatte ging es für Aisha und mich auch gleich weiter. Die 450km zur Grenze verlaufen über passable Teerstraße und so haben wir den mauretanischen Grenzposten schon gegen Mittag erreicht. Hier war gerade eine kleine Rallye mit etwa 40 Fahrzeugen zu Gange. Zum Glück waren die gerade abgefertigt und im Begriff den Platz zu räumen. Wenn man weiß wie der Ablauf hier ist, ist alles megaeasy und in ein paar Minuten erledigt. Es wird demnächst mal eine neue Rubrik mit Tipps und Infos zum Thema geben...

Die Ausreise aus Mauretanien war in etwa 20min erledigt und erneut geht es ins Niemandsland wo lediglich ein paar hundert Meter auf Piste zwischen Autowracks absolviert werden müssen. Ich hatte nicht bedacht dass am marokanischen Posten ja schon eine Stunde später war und so kam ich gerade noch rechtzeitig zum Pass abstempeln und rüber zum Zoll aber der Typ vom Fahrzeugscanner machte mir quasi die Tür vor der Nase zu und so durften wir alle erstmal eine gute Stunde vor dem Scanner stehen und warten bis er vom Beten und Essen zurück kam. Als wir endlich das Gelände verlassen durften ging es noch rund 100km weiter ans Meer nach Lamharitz wo man schön stehen kann. Hier stürmt es wie eh und je und es hat rund 10° weniger als noch vor ein paar Tagen. Ich befürchte so langsam muss ich die Schuhe doch wieder auspacken!

Sonnenaufgang im Norden Mauretaniens
Sonnenaufgang im Norden Mauretaniens
Ulli sitzt jetzt schon wieder im Flieger
Ulli sitzt jetzt schon wieder im Flieger
Der Stellplatz bei Lamharitz ist auch unter Campern beliebt
Der Stellplatz bei Lamharitz ist auch unter Campern beliebt

Kommentar schreiben

Kommentare: 0