· 

Anti-Atlas

Als erstes wurde heute Agadir angesteuert. Hier im Carrefour bekommt man nördlich der Sahara das erste Mal wieder legal Alkohol zu kaufen. Dementsprechend groß ist das Angebot und auch die Nachfrage. Ich hab mich mit ein paar Dosen Bier und ein 2 Flaschen Rotwein begnügt.

Über Taroudant und Taliouine ging es in den Anti-Atlas und schon nach kurzem sah ich seit langem wieder den ersten Schnee. Die Teerstraße schlängelt sich durch tolle Landschaft rauf bis auf knapp 2000 Meter Höhe. Dementsprechend kalt ist es hier oben und ich versuchte noch ein paar Meter weiter nach unten zu gelangen bevor wir uns einen Schlafplatz suchen. 15km vor Taznakht auf etwas über 1500m Höhe sind wir links von der Teerstraße ab und ein paar hundert Meter einem Qued gefolgt. Es wurde eine kalte Nacht mit Temperaturen um den Gefrierpunkt. Aisha musste nicht lange überlegen ob sie in ihrem Zelt oder doch lieber bei mir im Auto schläft. Im Fahrzeug hatten wir 4° und haben relativ gut geschlafen. Den Sonnenaufgang haben wir dann aber doch herbeigesehnt. Erst gegen halb neun ließ sich die Sonne endlich blicken und die Temperaturen wurden allmählich wieder erträglich.

Unser Schlafplatz bei Guelmin. Nur wenige Kilometer vom Marjane entfernt bei N28° 56.540 W010° 00.930 in einem Wadi
Unser Schlafplatz bei Guelmin. Nur wenige Kilometer vom Marjane entfernt bei N28° 56.540 W010° 00.930 in einem Wadi
Kurz vor Sonnenaufgang
Kurz vor Sonnenaufgang
Unterwegs im Anti-Atlas
Unterwegs im Anti-Atlas
Unser Schlafplatz kurz vor Taznaght auf rund 1500m Meereshöhe
Unser Schlafplatz kurz vor Taznaght auf rund 1500m Meereshöhe

Kommentar schreiben

Kommentare: 0