· 

Endlich wieder in Afrika...

Nach drei langen Tagen an Bord der Excellent haben wir Samstag Mittag endlich den Hafen von Tanger im Norden von Marokko erreicht. Die Überfahrt war auch diesmal wieder sehr entspannt. Jetzt ohne Hund vielleicht fast schon ein wenig zu ruhig. Außer Lesen, an Deck spazieren und schlafen war nicht wirklich viel...
Schweren Seegang hatten wir zum Glück nicht aber hin und wieder stampfte der Karn schon ganz schön durch die Wellen und oft ging ein unangenehmer Wind auf Deck.
Kaum runter von der Fähre war ich auch schon beim Zoll und in nicht mal 10 Minuten war ich raus und es war tatsächlich schon alles erledigt! Das kann auch schon mal eineinhalb Stunden oder noch länger dauern...
Bis der große Truck von Carola und Henning durch war dauert eine ganze Weile, so konnt ich in aller Ruhe schon mal Geld ziehen und eine neue SIM-Karte für's Handy besorgen.

Nach dem wir aus dem Hafen raus waren ging es über Tetouan nach Chefchaouen, rund 120 km weiter südlich. Hier war Camping Azila unsere erste Anlaufstelle. Viele Reisende die von der Fähre kommen oder auf die Fähre gehen verbringen hier die Nacht. Der Platz war auch diesmal sehr gut besucht. Am Abend ging es gemeinsam runter in die Stadt in eines der vielen Restaurants.

Da ist schon Gibraltar zu sehen
Da ist schon Gibraltar zu sehen
Die Afrikanische Küste
Die Afrikanische Küste
Chefchaouen
Chefchaouen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0