· 

Über den hohen Atlas

Die heutige Etappe sollte die längste und härteste der bisherigen Reise werden. Es ging 370 km auf Teerstraße in die Berge und über den hohen Atlas. Der höchste Punkt war der Col du Zad mit 2178m. Es war auf dem Pass mit +2° und Fahrtwind doch recht frisch auf dem Bike...
Aber schon bei Midelt, 120 km weiter südlich waren wir mittags in der Sonne wieder bei knapp 20°. In Rich haben wir die vielbefahrene Hauptstraße in westlicher Richtung verlassen und auf teilweise sehr schlechter Teerstraße und neugeschobener Piste die noch nicht fertig ist die Todraschlucht direkt angesteuert die wir nach 8 langen Fahrstunden erreicht haben.
Zum Glück sind wir früh los und so haben wir die Todra Schlucht noch im hellen erreicht. Helmut und Jens kamen mit ihrem gemieteten Land Cruiser im Stockdunklen an. Die beiden waren oben in den Bergen nördlich von der Todraschlucht noch unterwegs. 

Es ist schön nun endlich gemeinsam unterwegs zu sein und natürlich auch zurück in Ait Baha zu sein. Hier ist wenn man so will mein Zuhause in Marokko. Hier hab ich nun schon seit 19 Jahren gute Freunde die eine kleine Auberge südlich der Schlucht haben. Der Empfang ist jedesmal sehr herzlich und jeder freut sich über ein Wiedersehen. Natürlich fragt jeder erst einmal nach Ulli und Aisha und wie es uns allen und Europa so geht...

Es tut gut wieder ein Dach über dem Kopf zu haben, eine Dusche nehmen zu können und in einem richtigen Bett schlafen zu können. 

Auf dem Col du Zad
Auf dem Col du Zad
Todra Schlucht
Todra Schlucht

Kommentar schreiben

Kommentare: 0