· 

Erstmal wieder die GS holen

Nach einer guten Nacht in einem richtigen Bett so ganz ohne Sand und Staub überall ging es eigentlich recht entspannt los. Nur meine laufende Rotznase und ein übles Kratzen im Hals machten mir ein wenig Sorgen. Auf der langen Fahrt eng auf eng im Bus mit Dutzenden anderen wo jeder gehustet und rum gerotzt hat eigentlich kein Wunder...

Nach dem Frühstück ging es mit einem Pick Up runter nach Tinghir und mit dem Taxi weiter ins 60 km gelegene Tinjdad wo die GS in der Garage eines Freundes steht.

Es tut gut wieder mit dem eigenen fahrbaren Untersatz unterwegs zu sein, von niemandem abhängig sein und dorthin fahren zu können wo, wann und wie man will. 

Der Plan ist jetzt erstmal die Gelegenheit zu nutzen dass kein oder kaum Schnee in den Bergen und auf den hohen Pisten liegt und ein paar schöne Touren im Hohen Atlas zu fahren und vielleicht so auch einigen einsamen Geocaches einen Besuch abzustatten zu können... 

Der VW Caddy der mich nach Tinjdad gebracht hat
Der VW Caddy der mich nach Tinjdad gebracht hat
Wieder mit dem Bike unterwegs...
Wieder mit dem Bike unterwegs...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0