Einfacher Schokoladenkuchen aus dem Omnia

Zutaten

  • 125g Zucker
  • 125g Butter
  • 200g Mehl
  • 80-100g Kakaopulver
  • 125ml Milch
  • 100g Schokolade
  • 2 Eier
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • ½ Päckchen Backulver
  • 1 Prise Salz
  • etwas Butter für die Form

Zubereitung

Zucker, Butter, den Vanillezucker und eine Prise Salz in einem Topf geben und erhitzen bis alles flüssig ist.

Die Tafel Schokolade dazu geben bis auch diese geschmolzen ist. Stellt den Topf auf die Seite und lasst ihn ein wenig abkühlen.

 

Währenddessen das Mehl, Backpulver, Kakaopulver, Milch und die beiden Eier in eine Schüssel und mit der Schokoladenmasse zu einem glatten Teig verrühren.

 

Ab auf den Ofen

Den Silikoneinsatz in den Omnia einsetzen, ein wenig einfetten und den Teig gleichmäßig einfüllen.

 

Auf den Herd stellen und für 3 Minuten auf höchster Stufe und dann 30 Minuten auf kleinster Stufe backen.

 

Mit einem Holzstäbchen prüfen, ob der Kuchen fertig ist.

 

Vom Herd nehmen, abkühlen lassen und nach belieben mit Puderzucker bestreuen.

 

Hinweise, Tipps & Tricks

Was für eine Schokolade ihr verwendet ist euch überlassen.

Ob nun Zartbitter, Rum-Traube-Nuss, Nugat oder Vollmilch ist Geschmackssache. Der Kuchen gelingt immer!

 

Da wir Strom und eine Steckdose an Bord haben verwenden wir unterwegs einen elektrischen Handmixer, es geht aber genausogut mit einem Handbetriebenen oder einem Schneebesen.

 

Zeitbedarf

  • Arbeitszeit: 15 Minuten
  • Ruhezeit: 10 Minuten
  • Backzeit: 30 Minuten
  • Gesamtzeit: ca. 60 Minuten

Fazit

Ein schneller, wirklich leckerer, Schokoladenkuchen der immer gelingt und in unter einer Stunde fertig ist. Der Kuchen ist schön  saftig und bleibt es auch einige Tage. Einfach in Alufolie verpacken oder in einer Dose aufbewahren.