Mauretanien 2020

Mauretanien 2020 · 16. Februar 2020
30 Tage nachdem ich Ulli am Flughafen von Nouakchott abgeholt habe sind wir wieder an unserem Startpunkt angelangt. Wir haben während dieser viereinhalb Wochen in der Republic Islam Mauritania rund 5500km zurückgelegt. Nicht alles geschafft was wir uns vorgenommen haben aber nichts desto trotz einige tolle Touren fahren können. Für mich steht schon jetzt ganz klar fest dass das nicht die letzte Reise in dieses wunderschöne Land war... Nachdem ich Ulli in der Früh um 5:00 am Flughafen...

Mauretanien 2020 · 12. Februar 2020
Die knapp 400km entlang der Bahnlinie können sehr nett und landschaftlich wunderschön sein, über lange Strecken sind sie aber auch echt öde und einfach furchtbar zu fahren. Oft kommt man dem Wellblech auch gar nicht mehr aus, da ist die Piste schon mehrere Spuren breit ist und eine ist schlimmer als die andere. Das ist oft Nervenaufreibend und manchmal frägt man sich schon was man hier eigentlich macht... Das die 6 Wochen Mauretanien keine Wellnessveranstaltung werden würde war klar aber...

Mauretanien 2020 · 11. Februar 2020
In der Früh hatte es immer noch starken Wind und das erste Mal auf der Reise mussten wir im Auto sitzen um Kaffee und Tee zu kochen. Nachdem alles wieder verstaut war ging es in die nähere Umgebung, es gibt neben den beiden großen Monoliten auch noch ein paar kleinere und ringsum eine fantastische Wüstenlandschaft mit bizarren Felsen. Die Umrundung des Ben Amira endete im Nordosten in kleinen Dünen an einer steilen Auffahrt. Also erstmal weiter zum sieben Kilometer entfernten Ben Aisha der...

Mauretanien 2020 · 10. Februar 2020
Nach unserem missglückten Abenteuer bei der Pelican 16 ging es nach einem Besuch Zouerats, des Lokfriedhofs und des nicht mehr benutzten Tunnels der alten Strecke der Erzbahn als sie noch komplett in Mauretanien verlief wieder zurück nach Choum. Mittlerweile ist die Bahnstrecke ein wenig begradigt und verläuft nun ebenso wie die Teerstraße für ein paar Kilometer auf dem Gebiet der DARS. Das war schon spannend, besonders der verwaiste Tunneleingang ist ein toller und außergewöhnlicher...

Mauretanien 2020 · 08. Februar 2020
Nach einer letzten Nacht im Bab Sahara ging es nachdem wir den Zettel vom Zoll bekommen hatten Mittags weiter Richtung Choum. Schon seit einiger Zeit standen wir vor der Entscheidung ob wir die 300km nach F'derik machen sollen und weiter zur Pelican 16 fahren sollen. Die Pelican 16 ist ein viermotoriger britischer Bomber der 1994 in der West-Sahara notlanden musste und seit dem als Wrack im Wüstensand liegt. Das Problem ist die Lage des Wracks, es liegt auf dem Gebiet der DARS (Demokratische...

Mauretanien 2020 · 06. Februar 2020
Hier in der kleinen Oase zwei Kilometer vom Zentrum der Richat Struktur entfernt ist es wirklich brutal ruhig. Wenn es windstill ist hört man gar nichts, überhaupt gar nichts! Es sind diese Momente die eine Reise so besonders machen. Vor Sonnenaufgang raus aus dem Zelt, sich auf einen Stein oder auf eine Sanddüne setzten, einfach blöd schauen und an gar nichts denken. Auf dem Weg zum südlichen "Kraterrand" haben wir natürlich auch noch beim Earthcache vorbeigeschaut. Die kleine...

Mauretanien 2020 · 05. Februar 2020
Viel brauchen wir nicht um für einige Tage alleine in der Wüste unterwegs zu sein. Genügend Diesel in den Tanks, Wasser für einige Tage plus eine Reserve, Brot, Gemüse, Obst, ein paar Eier und der Rest ist eh mehr oder weniger an Bord. Ziel ist diesmal die Richat Struktur, Guelb Er Richat oder auch das Auge der Sahara. Von Atar geht es über die 70km entfernte Oase Jraif vor der wir übernachtet haben weiter über die Sebkha Chemcham, einen riesigen trockenen Salzsee wo man recht schnell...

Mauretanien 2020 · 02. Februar 2020
Da uns am heutigen Sonntag noch ein wenig nach einem kleinen Ausflug war ging es zum benachbarten Pass de Tifoujar. Einem bei Rallyes, Veranstaltern und Touristen gleichermaßen beliebten sandigen Pass ganz in der Nähe. Wenn man durch das kleine enge Tal den Pass das erste Mal sieht glaubt man kaum das da jemand hoch kommt. Es ist wirklich schön steil und ganz schön sandig. Aber selbst für den Mitsubishi Pickup von Lukas war das kein großes Problem. Und man muss dazu sagen das er im...

Mauretanien 2020 · 01. Februar 2020
Wir haben Glück das heute Samstag ist. Jeden Samstag gibt es wieder einen Direktflug von Paris nach Atar! Das ist für uns die Chance unser Visum zu verlängern und uns so den langen Weg nach Nouakchott zu ersparen. Man glaubt es kaum aber das kleine sandige Flugfeld mitten in Atar ist doch tatsächlich ein Internationaler Flughafen. Mehr als das eine kleine Gebäude gibt es aber nicht und auch die Sicherheit und Gepäckkontrolle lässt doch sehr zu wünschen übrig. Dafür nimmt es der...

Mauretanien 2020 · 28. Januar 2020
Eigentlich stand ja als nächstes der Nega-Pass auf dem Programm aber wir waren so froh wieder auf Teerstraße unterwegs zu sein dass wir kurzentschlossen gesagt haben wir lassen den aus und fahren auf Asphalt hoch nach Atar. Es sind von Kiffa auch so schon genug Kilometer und der Nega-Pass läuft uns nicht davon. In meinem Kopf läuft eh schon wieder ein Film ab der mir immer und immer wieder sagt: "In 4 Jahren sind wir sowieso wieder hier unterwegs..." Es waren dann weitere 3 Tage Fahrt bis...

Mehr anzeigen